FAQ

Was muss ich mitbringen?

Die Ausrüstung (Klettergurt, Helm, Selbstsicherung und Seilrolle) wird von uns gestellt. Sie brauchen nur gute Laune und die Lust auf etwas Abenteuer mitbringen.

Welche Kleidung ist geeignet?

Im Waldklettergarten empfiehlt es sich bequeme, outdoortaugliche Kleidung und geschlossene Schuhe anzuziehen. Sandalen und Gummistiefel sind ebenso wenig geeignet wie Röcke und Kleider.

Wie lange dauert ein Besuch im Waldklettergarten?

Wenn Sie zum offenen Betrieb in Pforzheim kommen, sollten Sie mindestens(!) 1,5 Stunden einplanen. Der Eintritt berechtigt aber zum zeitlich unbegrenzten Besuch des Waldklettergartens (bis zur Schließung). Wer alles ausprobieren will und die Übungen wirklich “erfahren” möchte, wird auf jeden Fall die doppelte Zeit benötigen. NICHT möglich ist das Einlegen von langen Pausen am Boden (z.B. 1/2 Stunde Versperpause).
Bei Gruppenveranstaltungen wird eine individuelle Veranstaltungszeit zwischen 2 und 6 Stunden vereinbart.
Bei Einzelbucherterminen mit Anmeldung (z.B. Nachtklettern) ist die Zeit in der Beschreibung angegeben.

Was passiert bei schlechtem Wetter?

Gruppenveranstaltungen und Einzelbuchertermine finden bei jedem Wetter außer bei starkem Sturm, Gewitter oder extremer Kälte statt. Der offene Betrieb wird auch bei anhaltendem Regen abgesagt (aktuelle Infos finden Sie immer in den News oder unter 0174 82 77 171).

Ab welchem Alter ist der Waldklettergarten geeignet?

Im offenen Betrieb können Kinder in Begleitung eines Betreuers ab 6 Jahren klettern. Entscheiden ist die Köpergröße mit 120cm. Die Kinder sollten jedoch nicht unter 6 Jahren sein. Ab 13 Jahren dürfen die Kinder alleine klettern, vorausgesetzt ein Begleiter hat die Einverständniserklärung unterschrieben. Die meisten Gruppen-Veranstaltungen sind ab 8 Jahren möglich. Es gibt auch Programme für Kinder zwischen 8 und 13 Jahren, bei denen die Kinder stets von unseren ausgebildeten Hochseilgarten-Trainern oder unter deren direkter Aufsicht gesichert werden. Bei Fragen nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wir beraten Sie gerne bei der Auswahl eines geeigneten Programms.

Wie wird die Sicherheit im Waldklettergarten gewährleistet?

Sicherheit steht bei uns an erster Stelle! Unsere Hochseilgärten werden nach der Richtlinien der  DIN 15567 1/2 gebaut und jährlich vom TÜV abgenommen.

Mit unserem inovativen Sicherungssystem “SmartBelay” von Edelrid, einem System miteinander kommunizierender Rollenkarabiner, können Sie entspannter klettern wie bei anderen auf den Markt vorhanden Systemen. Ist der eine Karabiner offen, so erkennt der andere Karabiner das, und blockiert bei produktgerechter Anwendung den Öffnungsmechanismus so lange, bis der erste Karabiner wieder auf dem Sicherheitsseil eingehängt und verriegelt ist. Für die Seilbahnfahrten benötigen Sie keine weitere Seilrolle. Das folgende Video gibt einen kurzen Überblick über das “SmartBelay” Sicherungssystem.

Dürfen Kinder alleine in den Waldklettergarten?

Kinder unter 13 Jahren dürfen nicht ohne erwachsene Begleitung in den Hochseilgarten, da sich die Teilnehmer dort selbst sichern müssen. Bei der Betreuung der Kinder können Sie sich nach folgender Tabelle richten:

6 – 8 Jahre  -> 1-2 Kinder pro Begleiter
9 – 12 Jahre -> bis zu 3 Kinder pro Begleiter

Es gibt aber auch Programme für Kinder zwischen 8 und 13 Jahren, bei denen die Kinder stets von unseren ausgebildeten Hochseilgarten-Trainern oder unter deren direkter Aufsicht gesichert werden. Bei Fragen nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wir beraten Sie gerne bei der Auswahl eines geeigneten Programms.